Geguckt, geklickt, beworben

Es herrscht Mangel hierzulande. Mangel an Fachkräften, Mangel an hochqualifizierten Mitarbeitern, Mangel an Auszubildenden, Mangel an Nachwuchskräften, an ITlern, an Entwicklern, an Vertriebsprofis und vielen mehr. Videos können dabei helfen, die passenden Bewerber zu erreichen. Damit das Recruitingvideo erfolgreich ist, müssen u.a. diese fünf Dinge beachtet werden:  

Personas erarbeiten
Man muss seine Bewerber, deren Vorlieben und Lebenseinstellungen kennen, um das Video auf diese Zielgruppe zuschneiden zu können.  

Authenthizität und Heterogenität
Nur echte Mitarbeiter mit glaubwürdigen Aussagen können einen Bewerber die Informationen auf eine überzeugende Art vermitteln.  

Einen eigenen Weg gehen
Kein Video soll austauschbar sein, dennoch muss jedes Video zum Unternehmen passen, damit man auch die richtigen Bewerber erreicht.  

No Spendings – no Reichweite
Auch das beste Video bringt keinen Mehrwert, wenn es nicht gesehen wird – daher ist eine sinnvoll durchdachte Distributionsstrategie notwendig.  

Strategie
Eine eigene Landingpage und die Verlinkung zu anderen Contentmaßnahmen können dem Video die richtige Plattform geben.  

Den kompletten Artikel über das perfekte Recruitingvideo finden Sie im aktuellen >kommunikationsmanager des F.A.Z.-Instituts.   

Related Post

Out now: Unser Whitepaper

Auf die Länge kommt es an! Welche Videolängen online überzeugen und was wir von den...

Qualitätsjournalismus?

Freie Meinungsäußerung ist derzeit ein heiß diskutiertes Thema, genauso wie Qualität...

Young thoughts zum

Zum 70. Geburtstag des Grundgesetzes haben wir mit Studenten gesprochen. Warum geht es um...

Marken-Summit 2018:...

Unter dem Thema "Gamechanger" beschäftigte sich im Lufthansa Aviation Center und in der...

Recruiting done right

Sie sind eine heißbegehrte Ware: Neue Mitarbeiter fürs eigene Unternehmen. Doch die...

Künstliche Intelligenz

Warum KI im Alltag, aber auch in der Unternehmenswelt große Chancen mit sich bringt:...

Leave a Comments